Internationaler Tag der Nulltoleranz für weibliche Genitalverstümmelung

Heute ist der 6. Februar der Internationale Tag der Nulltoleranz für weibliche Genitalverstümmelung ( Female Genital Mutilation – FGM). Die Vereinten Nationen definieren FGM als: “….es umfasst alle Verfahren, die eine Veränderung oder Verletzung der weiblichen Genitalien aus nicht-medizinischen Gründen beinhalten und wird international als Verletzung der Menschenrechte von Mädchen und Frauen anerkannt.”

Die Youth Harvest Foundation Ghana (YHFG) bildet seit mehreren Jahren junge Frauen und Männer über sexuelle und reproduktive Rechte aus. Dies ist wichtig, da die Upper East Region im Norden Ghanas die zweithöchste Prävalenz von FGM aufweist (Ghana Statistical Service, 2014). Im Allgemeinen wurden in den nördlichen Regionen Ghanas keine großen Pubertätsriten durchgeführt. Die Menarche war ein Zeichen, um Mädchen auf die Ehe vorzubereiten. FGM war jedoch eine gängige und sehr schädliche Praxis der ethnischen Gruppe “Frafra” und der Muslime in der Gemeinde Bolgatanga, um das sexuelle Verlangen zu mildern und die Jungfräulichkeit unverheirateter Frauen zu bewahren. Obwohl die FGM-Prävalenz unter den 14- bis 25-Jährigen in den letzten Jahren in der Upper East Region zurückgegangen ist (z.B. von 14% im Jahr 1995 auf 5% im Jahr 1999), ist es schwierig, diese versteckte Praxis zu untersuchen und zu überwachen. (mehr dazu)

Untersuchungen in der Gemeinde Bolgatanga, in der sich die YHFG befindet, zeigten, dass die Studenten eine negative Einstellung zu FGM hatten. Dies ist vielversprechend und könnte dazu beitragen, die Prävalenz zu verringern (mehr dazu).

Für die YHFG ist es wichtig, den Jugendlichen die richtigen Informationen zu geben, sie zu führen und zu beraten, damit sie fundierte Entscheidungen treffen können. Die Jugendpartnerschaft Ghana unterstützt die YHFG dabei, ihre sexuellen und reproduktiven Programme für Jugendliche fortzusetzen.

 

 

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.