JPG Vorstandsmitglied Veronika Schlicker besucht die YHFG

In der letzten Augustwoche reiste Veronika Schlicker nach Bolgatanga, um sich mit unserem ghanaischen Partner Youth Harvest Foundation zu treffen. Der Besuch galt vor allem auf dem laufende Remedial School-Projekt. In diesem Jahr nehmen bis zu 50 Schüler teil davin sind 24 Mädchen in der YHFG-Unterkunft untergebracht.
Acht freiwillige Lehrer geben Unterricht in Mathematik, Englisch, Sozialwissenschaften und allgemeiner Naturwissenschaf. Um die Teilnehmer noch besser zu unterstützen, wurde ein Backup-System installiert: Jeder Mitarbeiter kümmert sich um 5 Schüler und unterstützt sie auf allen erforderlichen Ebenen. Um die jungen Mädchen zu motivieren lud die YHFG außerdem Gäste mit Vorbildfunktion ein, die ihnen ihre Lebensgeschichten erzählten.

Während Veronikas Besuchs organisierte die YHFG vor Ort auch ein Zusammentreffen mit ehemaligen Schülern der Remedial Class. Ziel dieses Treffens ist es, eine Alumni-Gruppe aufzubauen und eine dauerhafte Beziehung zwischen früheren und aktuellen Teilnehmern der Remedial Classes aufzubauen und zu fördern. Während dieser Veranstaltung konnte Veronika sowohl mit früheren als auch mit aktuellen Schülern sprechen, und sich über ihre Ansichten, Erfolge und Herausforderungen in Bezug auf das Projekt zu informieren.
Außerdem wurde ein Treffen mit Lehrern abgehalten, um den Erfolg der Remedial Classes zu evaluieren. Es wurde darüber diskutiert, wie Verbesserungen für die kommenden Klassen und den weiteren Verlauf des Gesamtprojektes implementiert werden können.

Wir möchten uns bei YHFG und den ehrenamtlichen Lehrern in Ghana bedanken. Wir danken auch ZetVisions und dem Rotary Club Schloss Heidelberg für die finanzielle Unterstützung, die die Förderschule 2017 ermöglicht hat und freuen uns auf eine dauerhafte zwischen Schule und ihren Förderern. Die Reise von Veronika wurde freundlicherweise von Zet Visions Heidelberg unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.